neu anmelden

Taler

 
Taler

Die Taler stammen vornehmlich aus dem 19. Jahrhundert. In Deutschland gab es verschiedene Taler-Münzen, die je nach Zeit und Region mit einem anderen Wert belegt waren. Im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation löste der Konventionstaler ab 1753 den Reichstaler ab und war Grundlage eines einheitlichen Währungssystems.

Mit dem Vereinstaler wurde durch den Deutschen Zollverein wieder eine einheitliche Münz-Konvention eingeführt. Die typischen Münzgrößen umfassten dabei den Taler und den Doppeltaler.

Der Kronentaler stammte ursprünglich aus den österreichischen Niederlanden. Später fand er vor allem in Süddeutschland Verwendung und wurde zeitgleich zum Konventionstaler des Nordens verwendet.

Deutsche Taler sind bei Sammlern in Deutschland und der Welt besonders beliebt. Neben den alltäglichen Umlaufmünzen finden sich auch zahlreiche Gedenkmünzen, wie zum Beispiel der Doppelgulden aus Frankfurt von 1849 zum 100. Geburtstag des großen Dichters Goethe.

 

Warenkorb

0 Artikel im Warenkorb

Kundenlogin

Bestellwege

Sicher einkaufen





Ankaufsliste